Kroatien: Bale – Camping am Meer mit österreichischer Geschichte

flip
Warum haben wir so lange keine Melone mehr gegessen?
Neuer Platz neues Glück…
…da müssen wir gleich den großen Platz erkunden : )
Wo ist Babsi?
Bisschen felsig hier…
…dann doch lieber ein Selfie!
Dieses mal blockiert Krk nicht die endlose Aussicht : p
Lass uns zum Stellplatz klettern…
…es gibt Bier…
…und Weißwurst : )
Jetzt machen wir uns auf zur Geschichtstour!
Langsam wird es dunkel…
…“ schau mar mal“ : p
Jetzt treffen wir auf Geschichte:
1902-1914 hat die österreichische Marine hier eine riesen Festung erbaut.
Unter dicken Beton haben hier über 300Soldaten den Hafen von Pula verteilig…
…und im 1. Weltkrieg gekämpft…unvorstellbar, heute campen hier neben an jeden Sommer tausende Menschen.
Vor 100 Jahren konnten die Soldaten hier nicht den Sonnenuntergang geniesen…
…sie versteckten sich hier in Gängen und Höhlen und kämpften um ihr überleben!
An diesem Ort kann man dankbar sein das wir (noch) in einem friedlichen Europa leben!
Am nächsten Tag ist Babsi immer noch nachdenklich…
…ein bisschen lesen in der Sonne lenkt ab : )
Wir werden beobachtet!
Heute gibt es „bunt“
Es ist mitte September…
…nicht mehr so viel Menschen wie im Sommer
Babsi ist fast alleine im Wasser (mit ein paar Mini-Quallen) : )
6km sind es in die Altstadt von Bale…
..italienisch auch Valle genannt – hier redet man zweisprachig.
Schöne alte Stadt mit engen Gassen…
…da macht Babsi gleich mal Pause : )
Viel los ist hier aber nicht?
Suchen wir mal was zum Essen…
…gefunden: Eis : )
Babsi im Bild im Bild : P